TomTom Rider

Auf meinen Fahrten hilft mir das TomTom die Plätze zu finden an die ich möchte. Ich hab mir die billigere Version ohne Diebstahsicherung gegönnt weil ich denke das die Sicherung nur Show ist.Das Gerät bekommt eine Spannungsversorgung vom Motorrad so das man sich um “Stromausfall” auch auf langen Fahren keine Sorgen machen muß.

Ansonsten gefällt mir das Navi wirklich gut. Jede Menge Einstellmöglichkeiten, sehr schnell bei Kurswechsel und ist auch schonmal runtergefallen ohne Schaden zu nehmen. Kartnenupdates von der ganzen Welt for free und sogar stationäre Raderfallen werden angezeigt. Tankstellen, Bikertreffs und sonstige Orte die man gesehen haben sollte auch.

Man kann das Gerät über Bluetooth mit Handy und Headset verbinden und mit einer vorgegebenen Funktion sogar Whatsapps während der Fahrt beantworten.

Ein Problem hab ich mit der Einstellung unbefestigte Straßen meiden. TomTom und ich sind wohl unterschiedlicher Meinung was unbefestigte Straßen sind. Für Spassfahrten gibt es die Einstellung Nervenkitzel und auch kann eine Strecke mit vielen engen Kurven gewählt werden. Mein Moped mag lieber langgezogene Kurven, was aber auch kein Problem darstellt. Autobahnen meiden ist auch vorhanden. Display und Empfindlichkeitseinstellungen gibt es natürlich auch. Falls man mal geblitz wird und das ein Fehler war kann man mit dem Gerät auch die Geschwindigkeit belegen. Ob das vor Gericht zählt ist eine andere Frage. Das Gerät zeichnet alle Strecken auf wenn man will und diese kann man dann im Mydrive ansehen. Streckenplanung am PC ist auch möglich..

Eine Community gibt es auch wo viele Strecken zum Nachfahren bereit stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DE
de_DE en_GB